Danke! Sie haben mich gewählt: Rat der Stadt Braunschweig - Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit Juli 2014 vertrete ich Braunschweig wieder im Niedersächsischen Landtag. Ich arbeite dort für unsere Heimatstadt u.a. im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur und als stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftssausschuss - beides hat für Braunschweig große Bedeutung. Aber auch wenn im Umweltausschuss etwas behandelt wird, was  für Braunschweig von Bedeutung ist, wie z.B. das Thema "Eckert&Ziegler", nehme ich an solchen Sitzungen teil. 

Zur Kommunalwahl 2016 trete ich als Ratskandidatin für das Westliche Ringgebiet auf Platz 2 der CDU-Liste an. Für diesen Bereich, der seit langem zu meinem Landtagswahlkreis gehört, möchte ich mich - als sinnvolle Ergänzung - auch im Rat der Stadt Braunschweig kümmern.  



Im REWE-Markt ist ein Stück Einkaufs-Geschichte im heimischen Einzelhandel zu Ende gegangen: Dort lief die letzte Plastiktragetasche vom Kassenband. Davon konnten sich Politiker vor Ort überzeugen, Olli Schatta, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL und Carsten Müller MdB waren dabei.....

Landesparteitag des CDU-Landesverbandes Braunschweig
neu gewählter Vorstand im Landesverband
Beim Landesparteitag am 16.04.2016 im Panoramic in Braunschweig wurde der Vorstand neu gewählt, v.l.: Marco Kelb, Christian Striese, Claas Merfort, Jobst-Alexander Dreß, Mario Hoffmeister, Dorothea Dannehl, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL, Michael Künzler, Christoph Plett, Carsten Müller MdB und Uwe Schäfer.

 
26.11.2016
Heidi Mundlos beim Landesparteitag in Hameln geehrt
Beim Landesparteitag der Niedersachsen CDU in Hameln wurden mehrere Landesvorstandsmitglieder, die nicht mehr kandidiert hatten, für ihre Arbeit geehrt:  Reinhard Grindel MdB, Henning Otte MdB und Heidemarie Mundlos MdL.
Zusatzinfos weiter

23.11.2016
Rede im Landtag am 23.11.2016

Wer zum Thema Stasi recherchiere höre viele Leidensgeschichten: über Jahre in politischer Haft, Fluchterlebnisse, Zerwürfnisse in der Familie und unter Freunden. Man höre von vermeintlichen Freunden, Vertrauensbruch und Verrat,  Zwangsadoptionen, dem Kampf der Betroffenen um Anerkennung und dem Kampf um ein Leben danach.

weiter

08.06.2016
Eckert & Ziegler im Mittelpunkt einer Landtagsdebatte
Wenn man sich Sorgen macht, sollte man ernstgenommen werden. Doch sollte man nicht zu dick auftragen. Zu leicht tappt man nämlich dann in die Falle von Widersprüchen in der Argumentation. Das erlebte heute der SPD-Abgeordnete Marcus Bosse im Landtag, als er plakativ ausrief  "Never, never, never!"
Niemals würde man nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik einen Betrieb wie Eckert&Ziegler Nuclitec  „in unmittelbarer Nähe zu einer Schule und auch zu einem Jugendzentrum“ genehmigen, sagte er.
Er sprach sogar von einem „verantwortungslosen Zustand“, drückte damit überdeutlich seine Besorgnis aus und machte vielen Menschen womöglich Angst.
weiter