Danke! Sie haben mich gewählt: Rat der Stadt Braunschweig - Bezirksrat Wenden-Thune-Harxbüttel
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit Juli 2014 vertrete ich Braunschweig wieder im Niedersächsischen Landtag. Ich arbeite dort für unsere Heimatstadt u.a. im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur und als stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftssausschuss - beides hat für Braunschweig große Bedeutung. Aber auch wenn im Umweltausschuss etwas behandelt wird, was  für Braunschweig von Bedeutung ist, wie z.B. das Thema "Eckert&Ziegler", nehme ich an solchen Sitzungen teil. 

Zur Kommunalwahl 2016 trete ich als Ratskandidatin für das Westliche Ringgebiet auf Platz 2 der CDU-Liste an. Für diesen Bereich, der seit langem zu meinem Landtagswahlkreis gehört, möchte ich mich - als sinnvolle Ergänzung - auch im Rat der Stadt Braunschweig kümmern.  



Im REWE-Markt ist ein Stück Einkaufs-Geschichte im heimischen Einzelhandel zu Ende gegangen: Dort lief die letzte Plastiktragetasche vom Kassenband. Davon konnten sich Politiker vor Ort überzeugen, Olli Schatta, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL und Carsten Müller MdB waren dabei.....

Landesparteitag des CDU-Landesverbandes Braunschweig
neu gewählter Vorstand im Landesverband
Beim Landesparteitag am 16.04.2016 im Panoramic in Braunschweig wurde der Vorstand neu gewählt, v.l.: Marco Kelb, Christian Striese, Claas Merfort, Jobst-Alexander Dreß, Mario Hoffmeister, Dorothea Dannehl, Heidemarie Mundlos MdL, Frank Oesterhelweg MdL, Michael Künzler, Christoph Plett, Carsten Müller MdB und Uwe Schäfer.

 
16.12.2016
Stadt sollte rasch in Gespräche mit Eckert & Ziegler eintreten!

Einen raschen Rückzug aus der juristischen Sackgasse, in die die Stadt Braunschweig mit dem OVG-Urteil zur Aufhebung des Bebauungsplanes in Thune (TH 22)  geraten ist, fordert die Landtags­ab­ge­ordnete Heidemarie Mundlos.

weiter

15.12.2016
Sozialministerin macht Kehrtwende auf dem Rücken der Pflegekräfte
Nicht nur gegen die CDU und FDP im Landtag, sondern auch gegen die Kritik von Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Arbeitgebern und Experten hat Rot-Grün am 12.12.2016 die EInrichtung einer Nds. Pflegekammer durchgesetzt. Noch 2011 hatte die heutige Sozialministerin Cornelia Rundt erklärt: „Die Pflegekammer trägt nicht dazu bei, die drängenden Probleme im Bereich der Pflege zu lösen.
weiter

08.12.2016
Mundlos: Sozialministerium in die Pflicht nehmen!
Nach der überraschend verkündeten Schließung des St.-Vinzenz-Krankenhauses in Braunschweig noch zum Jahresende wird mehr und mehr deutlich, dass mit Beginn des Jahres 2017 eine akute Notlage bei der Versorgung von Lungenpatienten eintreten wird. Diesbezügliche Warnungen von Patienten und Ärzten der Region müssen sehr ernst genommen werden.
weiter